Sie befinden sich hier: StartseiteGarten › Winter-Vorbereitung: Terrakotta reinigen
Oct
14

Winter-Vorbereitung: Terrakotta reinigen

Autor:

Kategorie:

Tags:

Bereits in der Antike wurde Terrakotta u.a. als Baustoff sehr geschätzt und erfreut sich auch heute noch größter Beliebtheit, besonders wenn es um das Einpflanzen geht. Ob Blumentopf oder Pflanzkübel – Terrakotta Töpfe gelten als stabil, langlebig und überstehen Sommer wie auch Winter. Durch die Witterungsverhältnisse sind die Tongefäße allerdings auch entsprechend angreifbar und es können sich Ablagerungen an den Außenseiten der Pflanzkübel bilden. Wie Sie Ihre Blumentöpfe reinigen UND dabei die Umwelt schonen können, das verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Schmutz- und Kalkablagerung am Terrakotta Pflanzkübel

Wer einen Blumentopf oder Pflanzkübel aus Ton besitzt, der Wind und Wetter ausgesetzt wird, der weiß auch, dass sich mit der Zeit diverse Ablagerungen bilden können. Am weitesten verbreitet ist die weiße Kalkschicht, auch Patina genannt. Terrakotta Töpfe sind aber ebenso anfällig für Moose und Algen in Form eines grünen Belags. Die Kalkablagerung ist bei Terrakotta-Fans sehr beliebt aufgrund des Vintage-Looks, der dadurch erzeugt wird. Wer sich allerdings daran stört, kann mit einfachen Hausmitteln seine Blumentöpfe reinigen. Hierfür muss der betroffene Blumentopf oder Pflanzkübel allerdings vorerst geleert werden. Je nach Stärke der Ablagerungen, verwendet man dann eine Essiglösung. Das Mischverhältnis 20 zu 1 (20 Teile Wasser – 1 Teil Essigessenz) bietet sich hierfür an, genau wie die Einwirkzeit über Nacht. Danach lassen sich Kalk- und Mineralablagerungen leicht mit einer Bürste entfernen. Alternativ zum Essig funktioniert übrigens auch Zitronensäure. Wer moosige Beläge loswerden möchte, für den eignet sich eine Lösung aus Wasser und Soda. Einfach einen Esslöffel Soda im Gießkannenwasser auflösen und die Terrakotta Töpfe damit übergießen. Nach einer kurzen Einwirkzeit lässt sich der grüne Überzug dann mithilfe einer Bürste entfernen.

Terrakotta Blumentöpfe imprägnieren

Wenn Sie sich gerade erst neue Terrakotta Töpfe gekauft haben, dann bietet sich die Imprägnierung von Blumentopf und Pflanzkübel förmlich an, sofern Sie keine Patina an ihnen wünschen. Entsprechende Mittel finden Sie im Fachhandel und Kalkausblühungen lassen sich damit von vornherein verhindern. Achten Sie darauf, die Imprägnierlösung gleichmäßig sowohl auf der Innen- als auch auf der Außenseite Ihres Pflanzbehälters aufzutragen. Selbstverständlich sollte er dabei sauber und trocken sein. Für die Imprägnierung bietet sich ebenfalls gewöhnliches Leinöl an, jedoch sollte die Schicht dann jährlich erneuert werden, da sich das Öl mit der Zeit zersetzt. Wer seine Terrakotta Töpfe zudem hinreichend imprägniert, der spart sich nicht nur das Blumentöpfe reinigen, sondern macht sie zugleich auch noch frostfest.

2 Shares

Kommentare:

Leider noch keine Kommentare, jetzt der erste sein!


Kommentar hinterlassen

Name*
E-Mail-Adresse*
Webseite
Kommentar*
Zahlen eingeben*
                                          
                                          
                                          
                                          
                                          

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach Oben