Sie befinden sich hier: StartseiteGarten › Die richtige Überdachung für die Terrasse
Nov
18

Die richtige Überdachung für die Terrasse

Autor:

Kategorie:

Tags:

Was wäre der noch so schönste Garten ohne einen Platz, an den man sich mit Familie und Freunden zusammensetzen kann und die Schönheit des eigenen Gartens begutachten kann? Vielleicht wäre die Wohlfühloase nicht unbedingt schlechter, aber die richtige Terrasse wertet einen Garten nicht nur auf, sondern erweitert Ihn um einen zentralen Treffpunkt für die Menschen die den Garten nutzen. Hier können Sitzgelegenheiten und Tische aufgestellt werden, der Grill findet einen stabilen Platz und auch der Gartengestaltung kann eine Terrasse zu Gute kommen, indem man diese an Wege und Optik des Gartens einbindet.

Terrassenüberdachung aus Holz - © paul prescott - Fotolia.comGerade im manchmal doch sehr regnerischen Deutschland, ist auch die Überdachung für die Terrasse wichtig, um bei kurzen Regenschauern nicht gleich die gemütliche Runde abzublasen. Doch genauso einzigartig, wie die Terrasse selber, sind auch die passenden Terrassendächer Maßarbeit, damit diese auch zur Terrasse und damit auch zum Garten passen.

Da jede Terrasse genauso individuell ist wie der Besitzer (und dabei geht es nicht nur um die Größenverhältnisse, sondern auch Aufbau, Baumaterial und Designelemente), gibt es in den meisten Fällen so gut wie keine Standart-Elemente die man sich einfach im Baumarkt besorgen kann. Jede Überdachung wird somit zu einem einzigartigen Projekt, das Handarbeit erfordert, um die benötigten Elemente zu einem ordentlichen Terrassendach zu kombinieren. Wenn man also kein Handwerker ist, kommt man meisten nicht um kompetente Beratung herum.

Selber Hand anlegen oder den Profi ranlassen?

Wer selber nicht in der Lage ist diese Handarbeit zu erbringen oder es schlicht gar nicht selber erledigen will, kann natürlich auch eine Firma beauftragen - so kann man zum Beispiel eine unverbindliche Terrassendach-Anfrage bei unsere-terrasse.de  abgeben. Hier gibt man die entsprechenden Maße, Art der Überdachung, Material, Designelemente wie Beleuchtung oder Seitenelemente, Form und Farbe an und erhält dann das entsprechende Angebot.

Das richtige Terrassendach muss ja auch zum Haus und der Gartengestaltung passen, deshalb ist es wichtig, sich vorher Gedanken zu machen, was man eigentlich haben will: Soll die Überdachung perfekt in das gebäude übergehen oder kann sie sich auch etwas abheben? Soll es eine opulente Festverglasung sein oder reicht auch eine etwas einfachere Konstruktion aus Polycarbonat? Dürfen es massive Pfosten sein oder reichen auch einfache Alu-Elemente? Hier sollte auf jeden Fall, vor einem überstürztem Kauf ein Profi um Rat gefragt werden.

1 Shares

Über den Autor

Steffen Kessler (Alle Artikel anzeigen)

Steffen hat schon früher gerne im Garten seiner Eltern mit geholfen und entwickelte dadurch einen Begeisterung für das Thema Haus und Garten. In seinen Artikel schreibt er über Produkte aus dem Bereich und gibt praktische Tipps zur Gartengestaltung. Dabei seit: 25.06.2015.

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »