Sie befinden sich hier: StartseiteGarten › Gartenarbeiten rumd ums Jahr
Okt
20

Gartenarbeiten rumd ums Jahr

Autor:

Kategorie:

Tags:

Der Start für die Hege des Rasens erfolgt im Frühling

Ebenfalls beginnen Sie jetzt mit sähen und ernten. Überlassen Sie die zarten Jungpflanzen nicht den Schnecken und stellen Schneckenfallen auf. Das Anbinden von Jungtrieben bei Kletterpflanzen sollte erfolgen. Es ist Zeit einjährige Kletterpflanzen und Gräser zu säen. Im Frühling werden ­sommerblühende Zwiebeln gesteckt. Beschneiden Sie nun früh blühende Sträucher. Achten Sie auf die letzten Nachtfröste und schützen Sie gegebenenfalls die Gewächse. Die Sommerblumen auspflanzen und Kartoffeln legen sind anstehende Arbeiten. Sie düngen den Rasen, halten ihn unkrautfrei und Mähen. Von Obstbäumen kann die Schutzabdeckung abgenommen werden. Immergrüne Sträucher oder ein Busch können Sie auch pflanzen. Erste Früchte können Sie ernten, Tomaten pflanzen, Rosen untersuchen. Fortlaufend geben Sie den Beeten und Blumen Beachtung.

Die Sommerernte beginnt

Im Juli stecken Sie herbstblühende Zwiebelblumen und säen Herbstgemüse. Sie kümmern sich um die Blumen, ernten Obst und Gemüse. Der Rasen wird wöchentlich gemäht. Eine reiche Ernte von Äpfeln und Birnen bringt hoffentlich der August. Auch an Beeren können Sie sich erfreuen. Die Gartenpflege steht immer wieder an und achten Sie auf Krankheiten oder Schädlingsbefall. Das Schneiden der Hecke und setzen von neuen Erdbeeren erfolgt jetzt. Zwiebeln von Frühjahrsblühern können Sie im September einsetzen und auch Gehölze sowie Stauden platzieren Sie jetzt. An den letzten Sonnentagen von diesem Sommer achten Sie auf erste kalte Nächte.

Der bunte Herbst

Die gefallenen Blätter müssen beseitigt werden. Kartoffeln und Möhren werden ausgebracht. Die Bepflanzung für den Herbst wird vorbereitet. Die Überwinterung nicht winterharter Gewächse erfolgt. Tulpenzwiebeln werden gesetzt und Obstbäume sowie Sträucher gepflanzt. Obstgehölze beschneiden Sie, auch Rhababerpflanzen und Sträucher zu teilen bewährt sich jetzt. Felder werden eingeteilt und Beete umgegraben. Selbstverständlich gießen Sie an allen trockenen Tagen und düngen Ihre Gartenpflanzen mit dosierten Mengen.

In der kalten Jahreszeit gibt es auch reichlich zu erledigen

Sie haben alles winderfest gemacht und schneiden Obst- und Ziergehölze, auch Weinreben. Wenn ein trockner Winter ohne Schnee herrscht, sollten Sie die Gewächse gießen. Auch Reparaturarbeiten sind zu erledigen. Das Verschneiden von Beerensträuchern sowie Obstbäumen ist bei Frostfreiheit auch möglich. Ebenfalls können Sie Rosen einsetzen, wenn kein Frost ist. Durch Frost hochgedrückte Stauden sollten Sie wieder festtreten. Es werden Winterblüher verschnitten. Von krautigen Stauden die alten Stängel entfernen, Beete für die Gemüsesaat vorbereiten und Zwiebelblumen können an frostfreien Tagen eingesetzt werden. Vielleicht finden Sie einen Baum für einen Nistkasten. Ende Februar den Garten vorbereiten, dass man das Beet bestellen kann. Nicht nur an die Schädlingsbekämpfung sollten Sie im März denken. Sträucher einsetzen, Rasen reparieren, Pflanzen verschneiden (Busch- und Strauchrosen) und was winderfest gemacht wurde, kann nun wieder entfernt werden. Als Freunde der Natur denken Sie besonders an kalten Wintertagen auch an die Vögel.

0 Shares

Über den Autor

Steffen Kessler (Alle Artikel anzeigen)

Steffen hat schon früher gerne im Garten seiner Eltern mit geholfen und entwickelte dadurch einen Begeisterung für das Thema Haus und Garten. In seinen Artikel schreibt er über Produkte aus dem Bereich und gibt praktische Tipps zur Gartengestaltung. Dabei seit: 25.06.2015.

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »