Sie befinden sich hier: StartseiteGarten › Kleintraktoren - fast wie die Großen
Dez
10

Kleintraktoren - fast wie die Großen

4168
468

Kleintraktoren füllen die Lücke zwischen Rasentraktor und ausgewachsenem landwirtschaftlichen Traktor. Durch das geringere Gewicht der Fahrzeuge gegenüber großen landwirtschaftlichen Traktoren kann die Motorleistung kleiner ausfallen, was sich wiederum auf den Energieverbrauch und den Schadstoffausstoß positiv auswirkt. Kleintraktoren finden vor allem dort Verwendung, wo wegen ihrer Größe und ihres Gewichts große Traktoren ungeeignet wären - etwa im Garten- und Landschaftsbau oder beim Obst- und Weinbau.

Für Winzer gibt es spezielle Weinbergschlepper, die durch Antrieb und Leistung besonders für die dort vorkommenden Steigungen geeignet sind. Wegen der häufig engen Kurvenradien ist auch die sogenannte Knicklenkung ein typisches Merkmal des Weinbergschleppers. Hier sitzt werden also nicht nur die Vorderräder, sondern der gesamte vordere Teil des Schleppers horizontal bewegt.

Kleintraktoren als Kommunaltraktoren

Auch die sogenannten Kommunaltraktoren fallen unter die Kategorie der Kleintraktoren. Hier wird besonderes Augenmerk auf die möglichst universelle Verwendbarkeit durch die verschiedensten Anbaugeräte gelegt. Zwar eignen sich auch Kleintraktoren, z. T. sogar Rasentraktoren und Aufsitzmäher, zum Anbau von Zusatzgeräten. Bei Kommunaltraktoren steht dies jedoch im Vordergrund. So können z. B. Mähwerk, Kehrwerk, Pflugscharen, Streusalzbehälter und natürlich Anhänger angebaut werden. Da im kommunalen Bereich vielfach in unmittelbarer Nähe von Wohnbebauung gearbeitet wird, kommt der Geräuschdämmung und der Abgasfilterung dieser Fahrzeuge eine besondere Bedeutung zu.

Für die meisten Anwendungen haben Kleintraktoren heute die Einfachsschlepper abgelöst. Manche Modelle, gerade im Obst- und Weinbau, lassen noch ein wenig ihre Herkunft von den Einachsern erkennen. In anderen Bereichen der Landwirtschaft werden Kleintraktoren unter anderem bei der Heuernte oder dem Bestellen kleiner Felder im Herbst eingesetzt. Während der Herbstferien lässt sich der Einsatz bei Spaziergängen und Wanderungen gut beobachten.

Technik

Dank ihrer ungeheuer großen Bandbreite an Einsatzzwecken hat sich der Markt für Kleintraktoren in den letzten Jahren - im Gegensatz zum Markt für landwirtschaftliche Großtraktoren - vergrößert. Vom Fahrwerk her unterscheiden sich Kleintraktoren von den Großen dadurch, dass sie meist mit Allradantrieb ausgerüstet sind. Das hängt mit der geringeren Größe der Bereifung auf der Antriebsachse und dem geringeren Fahrzeuggewicht zusammen. Da die kleinere Bereifung zudem eine geringere Luftfederung bietet, haben Kleintraktoren - zumindest an der Vorderachse - Stoßdämpfer.

0 Shares

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »