Sie befinden sich hier: StartseiteGarten › Pilze auf dem Rasen - Was ist zu tun?
Nov
07

Pilze auf dem Rasen - Was ist zu tun?

Autor:

Kategorie:

Tags:

Hexenringe, kreisförmige Anordnungen von Pilzen auf dem Rasen, bringen so manchen Rasenliebhaber zum Verzweifeln. Um das Pilzwachstum dauerhaft zu beseitigen, lohnt es sich zu verstehen, warum die Pilze wachsen und wie man sie am besten bekämpft.

Grund für das eigentümliche, kreisrunde Erscheinen der Pilze ist das sogenannte Myzel – das unterirdische Pilzgeflecht. Ausgehend von einem Punkt wächst es zunehmend nach außen und nimmt dabei eine immer größer werdende Fläche ein. Erscheinen anschließend die Fruchtkörper überirdisch, verbreiten sie Sporen, welche sich über das Geflecht vermehren. Manche Pilzsorten verfügen dabei über ein besonders wasserabweisendes Myzel und lassen das umliegende Gras dadurch vertrocknen.

Um gegen Hexenringe im heimischen Garten vorzugehen empfehlen sich Frühjahr und Herbst. Es hat sich dabei bewährt das Pilzwachstum durch ausgiebiges Lockern des Bodens und anschließendes Wässern lokal zu zerstören. Nehmen Sie dazu eine Forke oder einen Gabelspaten und stehen Sie in den Boden im und um den Pilzbefall. Durch leichtes Anheben der Grasnarbe beim Graben zerreißen Sie das fruchtbare Myzel.

Das anschließende ausgiebige Wässern des Bodens sollte über mehrere Tage wiederholt werden. Achten Sie dabei darauf, dass sich die Nässe ruhig staut und für mindestens eine Woche anhält.

Um einen langfristigen Erfolg zu gewährleisten, sollten Sie dafür Sorge tragen, dass der Rasen in der Folge stets gut belüftet ist. Vertikutieren Sie ihn deshalb regelmäßig und bringen Sie ggf. speziellen Herbst- oder Frühlingsdünger aus. Weiterhin kann es sein, dass Sie die Anwendung mehrmals wiederholen müssen. Sofern der Erfolg auch nach mehrmaliger Anwendung ausbleibt, muss der betroffene Boden ausgetauscht werden.

Sie sehen – am besten man sorgt dafür, dass der Pilzbefall gar nicht erst ausbricht. Als präventive Maßnahmen haben sich hier eine ausreichende Nährstoffversorgung, das Entfernen der Mährückstände sowie regelmäßiges Vertikutieren bewährt. Die Abwehrkräfte Ihres Rasens stärken Sie durch das halbjährliche Ausbringen von geeignetem Rasendünger. Legen Sie hier vor allem im Spätsommer Wert auf einen kaliumreichen Dünger, denn die Pilze wachsen bevorzugt in einem kaliumarmen Milieu.

1 Shares

Über den Autor

Marco Schmitz (Alle Artikel anzeigen)

... Dabei seit: 17.08.2012.

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »