Sie befinden sich hier: StartseiteGarten › Sonnenschutz im Wintergarten
Jan
19

Wer das Glück hat, an seinem Haus einen Wintergarten oder einen Terrassenanbau sein eigen nennen zu dürfen, der kann auch im Winter „draußen sitzen“ und die Winterliche Umgebung seines Gartens, aber vor allem die Sonne genießen. Glück ist dabei ein gutes Stichwort. Wir Menschen brauchen ja die Sonnenstrahlen für die Gute Laune im Winter, denn durch das auf die Haut auftreffende Sonnenlicht wird die Produktion von Melatonin gedrosselt, welches im Körper dafür sorgt das wir uns Müde und schlapp fühlen. Man einer kennt das Ganze dann als Winterdepression. Wer sich also in seinen Wintergarten setzen kann, um die Sonne zu genießen kann sich mehr als nur Glücklich fühlen. Aber zurück zum Thema.

Leider hat die Sonne im Winter auch einen sehr tiefen Stand und scheint ungehindert durch die Fenster. Während die meisten Wintergärten eine Jalousie oder andere Möglichkeiten haben die Dachfenster zu verdunkeln, ist das bei den normalen Seitenfenstern nicht der Fall. Hier hat man das Problem, das die Sonne ungehindert einstrahlt und sich somit auch dieser Wintergarten über die Maßen aufheizen kann.

Mit Schutzfolie die Wintersonne genießen © david hughes - Fotolia.comEine preiswerte Alternative zum anbringen von teuren Jalousien oder schlimmer noch dem wechseln der Verglasungen (siehe Wärmeschutzverglasung), ist die Sonnenschutzfolie. Hierbei wird die Folie passgerecht an die Form und Größe  Ihrer Fenster angepasst und auf diese aufgetragen. Mit etwas Geschick können Sie das sogar selber erledigen. Aber Achtung: Auch hier sollten Sie sich vorher von einem Fachmann beraten lassen, den zum Beispiel bei einer Doppel- oder Dreifachverglasung, sollte die Folie von außen statt innen aufgebracht werden, um Schäden durch Überhitzung der Fensterzwischenräume zu vermeiden.

Die Schutzfolie ist für fast jede Art der Verglasung nutzbar und natürlich auch abseits eines Wintergartens. Neben den Fenstern kann man Sonnenschutzfolie im Gartenhäuschen ebenfalls einsetzen und so das übermäßige aufheizen einer Gartenlaube verhindern. Was Überaus praktisch sein kann, wenn man dort Pflanzen überwintern möchte.

Ein weiterer Aspekt für die Schutzfolie ist: Sie ist in verschiedenen Stärken, Schattierungen und sogar Farblich erhältlich und kann daher sogar, wenn richtig eingesetzt  für die Gestaltung des Wintergartens eingesetzt werden.  Mit der richtigen Folie können Sie Ihren Wintergarten-Anbau verschönern, die Wärme regulieren und so die Sonne nicht nur im Winter besser genießen.

2 Shares

Über den Autor

Steffen Kessler (Alle Artikel anzeigen)

Steffen hat schon früher gerne im Garten seiner Eltern mit geholfen und entwickelte dadurch einen Begeisterung für das Thema Haus und Garten. In seinen Artikel schreibt er über Produkte aus dem Bereich und gibt praktische Tipps zur Gartengestaltung. Dabei seit: 25.06.2015.

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »