Sie befinden sich hier: StartseiteHaus und Haushalt › Haushaltstipps Teil 1: Reinigung im Haus
Nov
03

Haushaltstipps Teil 1: Reinigung im Haus

Autor:

Kategorie:

Tags:

Böden:

Linoleumfußböden wirken mit der Zeit fahl und abgetreten. Ein halber Liter Magermilch wird in einen Liter warmes Wasser eingerührt, bis eine gleichmäßige Konsistenz entsteht. Damit gewischt, erhält der Boden sofort wieder eine glanzvolle Ausstrahlung.

Auf PVC-Böden hinterlassen einige Schuhe gerne ihre streifigen Spuren. Mit einem Radiergummi verschwinden die Schlieren. Eine Nachbehandlung mit Terpentin empfiehlt sich.

Fenster, Türen, Möbel:

Lästige Ränder von Tesafilm oder anderen Klebestreifen lassen sich an unempfindlichen Möbeln mit Spiritus abreiben.

Zwischendurch die Polster aufrütteln, ist eine gute Idee. Leider staubt es manchmal gewaltig. Vorher absaugen und anschließend ein feuchtes Tuch über das Polster legen, das nimmt den restlichen Staub aus den Fasern auf.

Salmiakgeist ist ein hilfreiches Mittel gegen Fliegenverunreinigungen an Fensterscheiben. Fenster werden mit Essigwasser sauber und streifenlos. Bei Spiegeln ist eine leichte Seifenlauge angeraten.

Fensterscheiben, durch die Kälte eindringt, lassen sich wie folgt versiegeln: Ein Tuch in Glyzerin tränken, damit die Fensterreiben abreiben, trocknen lassen und klar polieren. Nach jedem Reinigungsvorgang wiederholen.

Handelsübliches Fleckensalz in Wasser aufgelöst, ergibt ein hervorragendes Putzmittel für Kunststofffensterrahmen.

Ausgelaugte Holztüren und Fensterrahmen aus Holz erstrahlen mit Bohnerwachs, farbloser Schuhcreme oder Speiseöl wieder in neuem Glanz. Das gilt auch, wenn sie mit Farbe überstrichen sind und diese schon sehr stumpf wirkt. Weißlackierte Türen lassen sich sehr gut mit dem Kochwasser von Kartoffeln abreiben. Die Farbe wird so wieder aufgefrischt und hartnäckiger Schmutz verschwindet.

Fensterbänke aus Marmor behalten durch das Einreiben und Polieren mit farbloser Schuhcreme ihren schönen Glanz.

Bad/WC und Küche:

Verschmutze oder vergilbte Fugen in Küche und Bad können mit Schlämmkreide gereinigt werden und erstrahlen wieder wie neu. Es ist aber zu unterscheiden, ob es sich um Schmutz oder Schimmel handelt. Bei schimmeligen Fugen ist immer das Erneuern angesagt.

Schmutzrändern in der Badewanne kann man auch ohne aggressive Scheuerpulver zu Leibe rücken. Eine Mischung aus Wasserstoffperoxid, Weinstein in Pulverform und wenig Wasser zubereiten, die Wanne damit gut einbürsten, einwirken lassen und anschließend spülen. Badewannen und Emailleschüsseln lassen sich auch mit Apfelsinenschalen von Schmutzrändern befreien. Hartnäckiger Schmutz wird durch Petroleum oder Alkohol entfernt.

Das Toilettenbecken zeigt Kalkränder, Verfärbungen oder sieht trotz Reinigung nicht frisch aus? Mit etwas Waschpulver, das mit der Toilettenbürste verteilt wird und über Nacht einwirkt, löst sich dieses Problem.

Fliesen im Badezimmer und in anderen Feuchträumen lassen sich wasserabweisend machen, in dem man sie mit Autopolitur behandelt. Auch der Glanz stellt sich so wieder ein. Mit Polierwachs bringt man stumpfe Fliesen ebenso zum Glänzen.

Wannenspray eignet sich zum Reinigen von Duschvorhängen aus Plastik. Einsprühen, einwirken lassen und abspülen.

Spiegel im Bad beschlagen gerne durch die Feuchtigkeit. Ein Abrieb mit Seife und das anschließende Blankpolieren schaffen Abhilfe.

Das Wasser von gekochten Kartoffeln ist ein wunderbares Rohrfreimittel. Schmutz und unangenehme Gerüche im Kühlschrank lassen sich mit Essigwasser beseitigen.

Sonstiges:

Mundwasser desinfiziert auch die Waschmaschine. 120 ml davon in die leere Waschtrommel geben und mit einem Kurzprogramm durchlaufen lassen. Altes und wertvolles Porzellan nur mit lauwarmem Wasser und einem weichen Schwamm reinigen. Eine Boraxlösung verleiht stumpfem Porzellan und Glas wieder neuen Glanz. Kein Schuhabtreter zuhause, aber die Wohnung gerade frisch geputzt und draußen herrscht Schmuddelwetter? Einige Lagen Zeitungspapier am Hauseingang tun es auch. Sie saugen die Feuchtigkeit auf.

0 Shares

Über den Autor

Marco Schmitz (Alle Artikel anzeigen)

... Dabei seit: 17.08.2012.

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »