Sie befinden sich hier: StartseiteGartenlexikon › Was ist ein Wärmepumpenboiler?
Aug
23

Was ist ein Wärmepumpenboiler?

313
389 (~3 Min)
Wenn Sie sich nicht sofort unter dem Begriff Wärmepumpenboiler etwas vorstellen können, liegt das vor allem daran, dass die Schweizer den Ausdruck Wärmepumpenboiler verwenden. - Er bezeichnet eine Brauchwasser- oder Warmwasserwärmepumpe.
Dabei ist diese Art der Warmwasserbereitung besonders Umweltschonend, da Wärme aus der vorhandenen Raumluft entzogen wird und diese erwärmte Luft wird vom Gerät mithilfe eines Kompressors komprimiert und dann zur Erwärmung von Brauchwasser verwendet. Die komprimierte Energie wird in dem Gerät bis zur Verwendung zwischengespeichert, was wiederrum sehr Effizient ist.

Wann lohnt sich ein Wärmepumpenboiler?


Solche Wärmepumpenboiler lohnen sich, wenn im Haus eine Luftwärmequelle zur Verfügung steht, die nicht benötigt wird. Häufig trifft das bei Energieeffizienzhäusern oder bei älteren Gebäuden mit Öl- und Gasheizungen zu. Das Gerät lässt sich so sehr leicht an das Lüftungssystem anschließen oder im Heizraum aufstellen. Vor allem die warme Abluft von alten Ölheizungen wird auf diese Weise sinnvoll genutzt. Der einzige Kritikpunkt ist, dass der Boiler die Luft im Keller deutlich abkühlt. Wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, kann sich Kondenswasser bilden. Hat man einen alten, feuchten Keller, kann man einen Heizungsfachmann fragen, ob es sich lohnt, einen solchen Boiler einzubauen.

Welche Vorteile gibt es?


Ein Boiler mit Wärmepumpe hat deutliche Vorteile. Zunächst zählt er zu den regenerativen Quellen. Ein solches Gerät ist in der Wärmeerzeugung effizient. Um Wärme von 100 kWh zu erzeugen, benötigt man abhängig von der genutzten Wärmequelle einen Stromverbrauch von lediglich 25 kWh. Die übrige Wärme kommt mit der Luft dazu. Ein direktes Hinzumischen erfolgt aber nicht. Der Boiler nutzt seinen Kompressor, um die Wärme zu komprimieren. Die warme Abluft wird hochgepumpt, was für die Erwärmung von Wasser bis auf 60°C ausreicht.

Um den Stromverbrauch attraktiv zu gestalten, empfiehlt es sich, solch ein System zusammen mit einer Photovoltaikanlage zu betreiben: Hierbei wird der durch Sonnenlicht erzeugte Strom dann direkt für die Pumpe und die Warmwasserausbereitung genutzt.

Fazit: Der Wärmepumpenboiler ist preiswert in der Anschaffung, langlebig und damit zukunftssicher – Es zählt als umweltfreundlich und energieeffizient.
0 Shares
Über den Autor

Steffen Kessler (Alle Beiträge anzeigen)

Steffen hat schon früher gerne im Garten seiner Eltern mit geholfen und entwickelte dadurch einen Begeisterung für das Thema Haus und Garten. In seinen Artikel schreibt er über Produkte aus dem Bereich und gibt praktische Tipps zur Gartengestaltung. Dabei seit: 25.06.2015.

Nach Oben

Datenschutzeinstellungen Diese Webseite verwendet Cookies, um essenzielle Funktionen zu ermöglichen, das Angebot zu verbessern und die Nutzung der Webseite zu analysieren.
Unter Cookie-Einstellungen können Sie selbst entscheiden welche Cookies sie zulassen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

AktiviertEssenzielle Cookies, notwendig für den Betrieb der Webseite
DeaktiviertVerwendung von Tracking-Technologien, u.a. Google Analytics
DeaktiviertVerwendung von externen Adserver-Technologien zur Bereitstellung relevanter Werbung
DeaktiviertVerwendung von externen Multimedia- und Streamingdiensten, u.a. YouTube, Vimeo