Sie befinden sich hier: StartseiteGarten › Das Gartenhaus im Garten und was man alles braucht
Jul
07

Das Gartenhaus im Garten und was man alles braucht

3274
1116

Ein Garten ist das grüne Herz vieler Menschen. Darum soll er auch ansprechend gestaltet werden. Das wichtigste dabei ist natürlich das Gartenhaus, denn hier will man sich aufhalten und vielleicht auch mal ein paar Tage verbringen können.

Der Trend zur Individualität


Sei es ein komplettes Haus oder ein Geräteschuppen, es zeichnet sich auch hier ab, dass immer mehr Menschen Einzigartigkeit wollen. Modelle aus dem Katalog sind vielen nicht mehr zeitgemäß. Die Möglichkeit, ein eigenes Gartenhaus zu gestalten, gibt es schon länger. Oft bieten professionelle Baumärkte oder Gartencenter an, die Häuser gegen einen Aufpreis aufzubauen. Dabei können auch immer noch kleine Änderungen vorgenommen werden. Der neue Trend geht aber viel weiter. Die Gartenbesitzer können die Gestaltung komplett vornehmen. Vom Material, über die Form bis hin zur Verkabelung. Im Grunde baut man ein kleines Haus. Noch bieten nicht viele Firmen diesen Service an. Am ehesten werden Interessenten Hilfe im Internet oder bei Ingenieurbüros finden. Doch den Aufpreis ist es vielen mittlerweile wert.

Das Gartenhaus ist wie sein Besitzer

Auch wenn man sich mit einem einfachen Modell ohne Eigengestaltung begnügt, gibt es viele Möglichkeiten, sein Gartenhaus ansprechend zu gestalten. Die Zeiten, in denen ein Gartenhaus nur eine bessere Laube war, sind lange vorbei. Heute wollen viele Menschen Wohnlichkeit wie im Eigenheim. Dazu gehören vor allem eine zeitgemäße Verkabelung, eine nutzungsorientierte Raumaufteilung und eine ansprechende Gestaltung. Viele Gartenhäuser werden noch immer aus Holz gebaut. Es ist in vielerlei Hinsicht das beste Material, weil es Hitze und Kälte draußen hält, Feuchtigkeit speichert und einfach optisch gut in einen Garten passt. Auch bei einfachen Ein-Raum-Modellen lässt sich noch nachträglich eine Raumtrennung vornehmen. So können Wohnbereiche entstehen und von Nutzbereichen getrennt werden.



Auflagenbox

Was braucht man noch in einem Garten?


Wie man den Garten nutzen will, bestimmt auch die Ausstattung. Zu den grundlegenden Dingen, die man fast immer braucht, gehört ein Geräteschuppen. Es ist nicht angenehm, Werkzeuge und Geräte im Gartenhaus zu lagern. Der Sicherheit halber sollte der Schuppen mit einem Vorhängeschloss abgesichert werden können. Ob Fenster nötig sind, ist reine Geschmacksfrage. Auch für den Schuppen empfiehlt sich Metall als bestes Material, denn es verhindert auch die Bildung von Schimmel und Pilzen. Wer wichtige Elektrogeräte im Garten benutzt, etwa Stichsägen, der sollte diese unbedingt in einem Geräteschrank aufbewahren. Nicht nur, um sie außer Reichweite von Kindern zu halten. Auch um Rost und Beschädigungen zu vermeiden ist ein abschließbarer Geräteschrank eine lohnende Investition.

Was man außerdem dringend braucht, sind Mülltonnen. Denn Abfall gibt es in jedem Garten. Es ist gut und richtig, biologische Reste zu kompostieren. Aber bei einem Besuch von Freunden und Verwandten fällt auch viel nicht-kompostierbarer Müll an. Diesen immer gleich mitzunehmen ist für viele Gartenbesitzer unangenehm. Da sich mit Abfalltonnen der Müll auch gut trennen lässt, behält man immer die Übersicht, wie viel Abfall tatsächlich anfällt. Und da man in fast jedem Garten auch entspannen möchte, müssen Gartenmöbel her. Die einfachen Modelle aus Kunststoff erfüllen oft nicht mehr die Ansprüche der Nutzer. Sitzbänke aus Holz werden wieder modern. Ebenso wie elegant geschnittene Möbel aus Naturstein.

Anpassung an die Nutzung


So viel zu allgemeinem Gerät, das in fast jedem Garten benutzt wird. Aber ein Garten hat für jeden Besitzer eine eigene Bedeutung. Wer zum Beispiel regelmäßige Fahrradtouren unternimmt, der wird mit einem Fahrradunterstand gut bedient sein. Aus Holz oder Aluminium lassen sie sich schnell aufbauen und bei Bedarf auch wieder entfernen. Wer sich eher der Haltung von Fischen, etwa den Edelkarpfen Koi, frönt, der wird viel kleines Gerät brauchen, um das Wasser rein und bei gleichbleibender Qualität zu halten. Kleine Wasserspiele hellen die Landschaft auf und lassen bei Mensch und Tier Interesse aufkommen.

Die klassische Nutzung eines Gartens zum Anbau oder zur Zucht von Pflanzen verlangt neben dem passenden Werkzeug oft nach einem Gewächshaus. Hier entscheidet die Art der gezüchteten Pflanzen darüber, welcher Art die Verglasung oder Belüftung sein soll. Wer empfindliche exotische Gewächse züchten will, der muss auf eine gute Isolierung und eine indirekte Belüftung achten. Für Obst und Gemüse kann es auch eine direkte Belüftung sein. Sie vertragen einen kühlen Luftzug eher.

Regalsteher und Konsolen Hilfe bei der Gartengestaltung

Bevor man damit beginnt, einen Garten mühevoll zu gestalten, sollte man die Planung schon einmal vorgefertigt haben. Eine große Hilfe ist auf der Seite von Biohort zu finden. Der Anbieter von allerlei Hilfen bei der Gestaltung und dem Aufbau von Gärten hat auch einen Gartendesigner auf seiner Seite erstellt. Hier können Interessenten Fotos Ihrer Gärten hochladen und dann mit einer Vielzahl von Häusern, Schuppen und Dekorationselementen verzieren. Die Handhabung ist sehr einfach:


Mit einer Digitalkamera ein Bild des Gartens aufnehmen. (Am besten auf Augenhöhe aus einem Winkel, der ein großes Sichtfeld ermöglicht)
Das Bild auf dem heimischen Computer oder einem Laptop speichern (640x400 Pixel sind mindestens notwendig)
Die Seite aufrufen und mit dem Button „Durchsuchen“ das Bild hochladen

Biohort.com bietet nicht nur Beratung, sondern auch fachliche Hilfe beim Aufbau an.

3 Shares

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »