Sie befinden sich hier: StartseiteHaus und Haushalt › Mit Raumgestaltung eine Wohlfühlatmosphäre schaffen
Dez
13

Mit Raumgestaltung eine Wohlfühlatmosphäre schaffen

Autor:

Kategorie:

Tags:

Zur Raumgestaltung gehört alles, was zum Gesamtbild eines Zimmers beiträgt - das fängt bei sehr offensichtlichen Dingen wie Bodenbelägen, der Farbe der Wände und größeren Einrichtungsgegenständen wie Sofas, Schränken oder anderen Möbelstücken an und geht über Gardinen, Rollos, Zimmerpflanzen und Teppiche bis hin zu kleinsten Dekorationsstücken, Bildern, Kissen und Tischdecken.

Farbe für die WändeMit der Wahl der Farben der Wände und des Fußbodens kann man einzelne Räume optisch erheblich größer oder kleiner wirken lassen. Ist man sich dessen bewusst, kann diese Wirkung sehr gezielt eingesetzt werden. Auch die gefühlte Raumtemperatur lässt sich durch kalte oder warme Töne beeinflussen.

Die Inneneinrichtung sagt oft viel über die Persönlichkeit des Bewohners von Haus oder Wohnung aus: Passen die Möbelstücke zusammen, haben den gleichen Stil und Farbton? Oder finden sich eher bunt gemixte Einzelstücke vom Flohmarkt, die auf den ersten Blick zwar nicht harmonieren, dafür aber den individuellen Geschmack des Besitzers widerspiegeln? Zudem kann man an der Inneneinrichtung mit ein wenig Menschenkenntnis oft auch das ungefähre Alter des Besitzers und auch seine finanzielle Situation ablesen. Nicht jeder kann oder will sich um, die Inneneinrichtung selber kümmern, sondern beauftragt lieber einen Profi (z.B.: Raumausstatter Berlin) – Bei professionellen Raumausstattern wird man von A bis Z beraten und dann nach den Wünschen des Kunden gestaltet. Nichts desto trotz bleibt den meisten Leuten aber nur die Möglichkeit selber Hand anzulegen und mit ein wenig Zeit kann man selber sehr gute Ergebnisse erzielen.

Also zurück zur Gestaltung

Die Auswahl der Stoffe von Gardinen, Decken und Teppichen bestimmt die Atmosphäre eines Zimmers enorm. Mit Bedacht ausgewählt, können sie Zimmer hell und freundlich wirken lassen - ungünstig oder zu dunkel gewählt aber auch düster, unfreundlich oder kalt. Mit den richtigen Stoffen, die in Material und Farbe untereinander und mit den einzelnen Möbeln harmonieren, lassen sich schöne Akzente für eine entspannende und angenehme Wohnraumgestaltung setzen.

Selber Hand anlegen, kann Geld sparen aber Nerven kostenAuch die Beleuchtung spielt eine große Rolle bei der Raumgestaltung. Passende Lampen können Einzelstücke wie Bilder gekonnt in Szene setzen, Lampen mit Dimmer können in Schlaf- oder Wohnzimmer Kuschelstimmung aufkommen lassen, und auch fürs Kinderzimmer gibt es eine große Auswahl an Beleuchtungsgegenständen, die farblich zur Einrichtung passen und mit Motiven verziert sein können, welche Vorlieben und Hobbys des Kindes widerspiegeln.

Dekorationen als Eyecatcher

Für kleine Highlights kann schließlich mit der entsprechenden Dekoration gesorgt werden. Gern werden Zimmerpflanzen eingesetzt, als kleine Eyecatcher, zur Auflockerung des Raumbildes oder auch, um einzelne Teile eines Zimmers optisch voneinander abzugrenzen. Für den letzten Zweck lassen sich Regale mit Dekorations-Gegenständen benutzen. In Sofakissen oder Tischdecken können die Farben von Gardinen und Ähnlichem fortgeführt werden und so zu kleinen Farbtupfern im Raum werden. Als Hingucker können je nach persönlichem Geschmack auch Keramikfiguren, moderne Kunst oder andere Kleinigkeiten, die den Vorlieben des Bewohners entsprechen, genutzt werden. So kann auch der kleinste Raum eine ganz persönliche Note erhalten!

1 Shares

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »