Sie befinden sich hier: StartseiteHaus und Haushalt › Richtig lüften im Winter: So vermeiden Sie Schimmel
Feb
12

Richtig lüften im Winter: So vermeiden Sie Schimmel

31
337 (~2 Min)
Wenn es im Winter in der Wohnung wohlig warm ist, mag man gar nicht das Fenster öffnen. Doch gerade in der kalten und feuchten Jahreszeit ist es besonders wichtig, richtig zu lüften. Nur so lassen sich Kondenswasser, beschlagene Fensterscheiben und Schimmelbildung vermeiden. Ein gutes Raumklima ist zudem gut für Ihre Gesundheit.
Richtig lüften im Winter
Räume, in denen sich Menschen täglich aufhalten, müssen regelmäßiger gelüftet werden. Dafür öffnen Sie die Fenster komplett. Nur so wird die verbrauchte Luft ausgetauscht. Idealerweise entsteht dabei Durchzug. Das mag zwar gerade bei Kälte unangenehm sein, das Stoßlüften sorgt aber für den besten Luftaustausch. Fenster nur auf Kipp zu öffnen, auch über einen längeren Zeitraum, reicht nicht aus.
Nach dem Lüften stellen Sie die Heizung wieder wie gewohnt an. Feuchtigkeit kondensiert in der Luft, wenn sie auf kalte Oberflächen trifft. Diese Kondensationsfeuchtigkeit ist eine Ursache für die Bildung von Schimmel. Gut zu heizen verhindert das Entstehen dieser Kondensation. Die Heizregler sollten dabei zwischen 2 und 3 stehen. Heizen Sie nicht nur dann, wenn Sie zu Hause sind. Sonst kühlen die Zimmer zu sehr aus.

Luftfeuchte gibt Hinweise


Wenn Sie ein Hygrometer besitzen, können Sie die Luftfeuchtigkeit messen, die am besten zwischen 40 und 60 Prozent liegt. Kondenswasser an den Scheiben bedeutet in der Regel, dass Sie nicht ausreichend lüften. Gerade in Räumen, in denen sich viel Feuchtigkeit bildet, wie Küche und Bad, ist es wichtig, die verbrauchte Luft, durch regelmäßiges Lüften abzutransportieren. Dies gilt genauso für Zimmer, in denen Sie Wäsche trocknen oder Pflanzen stehen haben.

Berufstätige, die nicht den ganzen Tag über zu Hause sind, sollten es sich angewöhnen, direkt nach dem Aufstehen und vor dem Zubettgehen bis zu zehn Minuten zu lüften. Es empfiehlt sich zudem, dann die Fenster weit zu öffnen, wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen. Das sorgt nicht nur für bessere Luft, sondern steigert auch Ihre eigene Frische und Konzentrationsfähigkeit.
0 Shares
Über den Autor

Marco Schmitz (Alle Beiträge anzeigen)

... Dabei seit: 17.08.2012.
Kommentare (0)
Leider noch keine Kommentare, jetzt der erste sein!

Jetzt Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen
Zahlen eingeben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit "*".

Nach Oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »