Sie befinden sich hier: StartseiteGartenlexikon › Was ist eine Pflanzmaschine?
Mär
10

Was ist eine Pflanzmaschine?

306
424 (~3 Min)
Die Landwirtschaft ist der wichtigste aller Wirtschaftsbereiche und verantwortlich für die Urproduktion. Nicht nur die Viehwirtschaft ist ein Teil davon, besonders der Pflanzenbau sichert der Bevölkerung das Überleben. Feldwirtschaft und Ackerbau sind jedoch kein Hobby wie ein kleiner Balkon - eine mehrere hektargroße Fläche verlangt aufwendige Pflege, damit die Bürger in wenigen Monaten wie gewohnt die gewünschten Getreidesorten, Obst und Gemüse im Supermarkt einkaufen können.
Pflanzmaschine
Pflanzmaschinen: Wertvolle Helfer in Ackerbau und Garten
Um dies zu gewährleisten, sind Pflanzmaschinen zu beinahe unverzichtbaren Hilfsmitteln geworden. Nur wenige traditionelle Betriebe betreiben Ackerbau heute noch mit Pferd und manuellem Pflug.

Einsatzgebiete und Vorteile von Pflanzmaschinen


Der wohl größte Vorteil ist, dass die Geräte eine ungeheure Zeitersparnis darstellen und viel an körperlicher Arbeit abnehmen. Während früher jede Kartoffel einzeln und per Hand gelegt wurde, geschieht dies heute völlig automatisch und wesentlich schneller. Dadurch ergibt sich ein weiterer Pluspunkt: Es können wesentlich größere Flächen in viel kürzerer Zeit bewirtschaftet werden und die Ernte verspricht - je nach Pflanze - weitgehend zeitgleich einzutreten.

Solche Nutzfahrzeuge gibt es in verschiedensten Größen und mit individueller Ausstattung, wodurch sie sich für ebenso unterschiedlich große Flächen und Pflanzen eignen. Pflanzmaschine für Gemüse, vor allem für Kartoffeln, sind besonders beliebt: Die harte körperliche Arbeit wird auf ein absolutes Mindestmaß reduziert und voreingestellte Abstände zwischen den Pflanzen ermöglichen ausreichend Entfaltungsfreiheit in der Blüte.

Auch wenn Sie privat eine Gartenfläche besitzen, die zwar noch keiner Ackerfläche gleicht, händisch jedoch nur mühsam zu pflegen ist, kommen kleinere Einpflanzmaschinen in Frage.

Arten von Pflanzmaschinen


Die wohl bekannteste Form wurde schon erwähnt: Der Kartoffelleger, der in gleichmäßigen Abständen die Frucht in den Boden setzt. Daneben gibt es aber auch noch Drillmaschinen, die sich für die Saat von besonders kleinen Samen eignen. Auch Einpflanzmaschinen, mit denen sich ganze Reihen an Bäumen pflanzen lassen, sind erhältlich. Maiskörner werden zum Beispiel in mehreren Reihen nebeneinander und ebenfalls in regelmäßigen Abständen voneinander mit Drillmaschinen gesetzt.

Für den eigenen Garten empfehlen sich je nach Gartengröße und gewünschter Saat entweder Handmaschinen, die Sie wie einen Rasenmäher vor sich herschieben können, oder aber tatsächliche Nutzfahrzeuge in entsprechend reduzierter Größe, zum Beispiel für ein Gemüsebeet.
0 Shares
Über den Autor

Marco Schmitz (Alle Beiträge anzeigen)

... Dabei seit: 17.08.2012.

Nach Oben

Datenschutzeinstellungen Diese Webseite verwendet Cookies, um essenzielle Funktionen zu ermöglichen, das Angebot zu verbessern und die Nutzung der Webseite zu analysieren.
Unter Cookie-Einstellungen können Sie selbst entscheiden welche Cookies sie zulassen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

AktiviertEssenzielle Cookies, notwendig für den Betrieb der Webseite
DeaktiviertVerwendung von Tracking-Technologien, u.a. Google Analytics
DeaktiviertVerwendung von externen Adserver-Technologien zur Bereitstellung relevanter Werbung
DeaktiviertVerwendung von externen Multimedia- und Streamingdiensten, u.a. YouTube, Vimeo